~My sweet Page...little strawberry online^^~
 
*~Sweet Cologne Strawberry Online~*
 
  Home
  About me ;o)
  Going Abroad
  South Africa
  New Zealand
  Der Erlkönig (reality fassung)
  Only Words...(Gedichte und son Kram)
  => Abschied
  => Gebrochene Flügel ~ lass mich fliegen
  => Lied
  => Sterne und Träume
  Gästebuch
  Kontakt
Gebrochene Flügel ~ lass mich fliegen
Gebrochene Flügel ~ lass mich fliegen
 
 
Um mich am gehen zu hindern hast du versucht meine Flügel zu stutzen, ohne nachzudenken hast du an ihnen gerissen, daran sind sie zerbrochen, muss ich jetzt für immer bei dir bleiben? Was hat es für einen Sinn mich zu verletzen, mich an der Flucht zu hindern und dann doch zu verlieren?
 
Warum kannst du mich nicht loslassen, warum kann ich dich nicht vergessen? Du spukst durch meine Gedanken wie ein Geist den ich nicht festhalten kann, nicht mehr als ein Lufthauch, Du tust mir gut aber auch entsetzlich weh, Nur wohin führt mich das?
 
Könnte ich dich noch einmal berühren, deine Hände auf meinen Schultern spüren, mich in deinen Augen verlieren und kurz die Zeit vergessen, mich vergessen, und nicht an das denken was danach mit mir passiert, Angst, Verständnislosigkeit, Einsamkeit, wieso folgen die drei immer auf schöne Momente?
 
Wieso brauchst du für jeden Schritt der für mich klar ist eine Erklärung? Kannst du nicht ohne Regeln spielen? Bei unserer letzten intensiven Begegnung konntest du es, heißt es denn umsonst: Regeln sind dazu da um gebrochen zu werden?
 
Musst du mir so fehlen? Mein Leben war auch schön bevor du kamst und ich mein Herz und meinen Verstand verloren hab, bin ich verrückt? Meine gebrochenen Flügel hängen locker an meinen Schultern, retten können sie mich nicht, ich auch nicht
 
Ach, verdammt lass mich los, halt mich fest, lass mich gehen, schick mich weg oder zeig mir wer ich wirklich bin, wer du bist und warum wir hier zusammen stehn.
 
Ich füge meine Flügel langsam zusammen, Stück für Stück, webe einen Teil von uns in sie hinein, von unserer Vergangenheit und Gegenwart, die Zukunft kenne ich nicht, und du? Dich frage ich nicht. Schau mich nur noch einmal an und lass mich fliegen.
 
Schubs mich in den Himmel, zeig mir wie man frei ist, richtig frei, lass mich fliegen, teile dien Vertrauen mit mir, das was uns verbindet wird uns trennen, aber die Erinnerung an dich bleibt für immer, egal wohin ich fliege...
 
   
Werbung  
   
Heute waren schon 1 Besucher (7 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=