~My sweet Page...little strawberry online^^~
 
*~Sweet Cologne Strawberry Online~*
 
  Home
  About me ;o)
  Going Abroad
  South Africa
  New Zealand
  Der Erlkönig (reality fassung)
  Only Words...(Gedichte und son Kram)
  Gästebuch
  Kontakt
Der Erlkönig (reality fassung)

Der Erlkönig (reality fassung)

Langsam dämmert der finstere Horizont in giftigem Gelb , durch dunkle Schwaden von Industrieabgasen , Kondensstreifen düster grollender Flugzeuge und Nebeln kämpft sich die Sonne empor . Die schwarzen Silhouetten niedrig fliegender Hubschrauber knattern tosend vorbei . Weite Ebene . Einige Baumgerippe , verdorrtes , staubiges Gras mit Müll übersät . Bleidämpfe und Ölpfützen . Auf einem überdimensionalen Müllberg . Man sieht einen minimalen Betonbunker der mit Stacheldraht verhauen ist . Langsam und knarrend öffnet sich die kleine Metalltür , ächzend vor Rost . Hinaus tritt eine kleine Elfe , mit Namen Tinkerbell . Ihr Kostüm ist zerschunden , die einst so zarten Flügelchen hängen ihr zerfleddert und leblos am dürren Leib herab . Sie steckt sich eine Kippe in den Mund , pafft geduldig vor sich hin und wartet . Eine riesenhaft wirkende Gestalt stapft den Müllberg empor . Es ist der Erlkönig ... ehemaliger Knastbruder von Tinkerbell . In der Hand eine halbleere Flasche Whiskey , und eine feuchte Zigarre im Mundwinkel . Er setzt sich neben Tinkerbell auf einen umgedrehten Eimer und murmelt ihr ein grimmiges "Moin" zu . Die kleine Elfe zieht eine Augenbraue hoch und sieht ihn fragend an . Sie setzt sich vor ihn . "Morgen Alder , was'n los heute ? Bist 'so schlecht drauf ?!" Sie zieht an ihrer Zigarette. Er nimmt einen kräftigen Zug Whiskey aus der Flasche bevor er murmelt : "Ach nix , is schon okay ...!" Doch Tinkerbell lässt nicht locker : "Komm schon , der guten alten Tinkerbell kannst du doch alles erzählen ! Nu' rück schon raus !" Er rafft sich auf : "Nu' gut ... es is so : Mich versteht einfach niemand ! Meine ganzen Sorgen um die Geldprobleme und so . Ich mein , okay , vielleicht kill ich ab und zu mal ein paar Menschen und so ... aber ich will doch auch mal meinen Spaß ! Wenn man bedenkt das ich noch ein paar Töchter hab , die so kaputt aussehen das die Leute sie für graue Weiden halten ! Ich muss schließlich meine Kinder durchbringen ! Jetzt bin ich auch noch Alkoholiker !," er genehmigt sich einen weiteren Schluck Whiskey und schluchzt auf . Doch er nimmt sich zusammen und fährt fort : "Glaubst du etwa das meine Opfer wissen das ich von Sozialhilfe lebe , und versuche meine Kinder mit Tütensuppen von "Knorr" und Kartoffelbrei von "Pfanni" zu sättigen ?" Er legt die Hände ins Gesicht und versucht nicht loszuheulen , woraufhin Tinkerbell meint : "Ich hab es doch auch nicht leicht seitdem ich bei Peter Pan gekündigt hab ! Schließlich hat mich dieser Typ doch ständig dumm angemacht und herum kommandiert ! Er hat mich nur ausgenutzt und nun rauche ich "Marlboro" - Zigaretten und werde vermutlich bald an Lungenkrebs oder so verrecken ! Aber wen Interessiert's ? Sag mal , hörst du mir überhaupt noch zu ??" Der Erlkönig schnarcht und döst vor sich hin . Alle Versuche von Tinkerbell ihn zu wecken schlagen fehl . "Ey , du alter Bappsack , nu' wach endlich auf !!!" Erlkönig's Zigarre fällt auf den Boden und entzündet mit ihrer Glut das Müllbedeckte Gras .
Tinkerbell spring wie rasend umher und kreischt hysterisch . Dabei tritt sie gegen die Whiskey - Flasche die daraufhin umfällt und Tinkerbell erschlägt . Der Erlkönig wacht von dem Geräusch des Aufpralls auf und sieht die Flammen züngeln . "Tinkerbell !!!" ruft er und hebt die Flasche . Er sieht die zermatschte Tinkerbell dort liegen und lässt erschrocken , angewiedert und voller Abscheu die Flasche wieder auf Tinkerbell fallen . Der Erlkönig flüchtet vor den Flammen hinüber zu einem sicheren Platz unter einem Baum . Er erkennt das er soeben seine einzige Freundin verloren hat , die aber eine ziemlich zickige und auch nervige Knast - mitbewohnerin war . Doch mit wem sollte er nun reden ? Erlkönig zu sich selbst : "Ja , das ist wirklich die Frage ! Tinkerbell is futsch ! Dahin ! Oder , um vulgären Worten Klang und Stimme zu verleihen : schlichtweg am Arsch ! Jahrelang hab ich mich um sie gekümmert , ihr mit stundenlanger Handarbeit zusammen mit 'Peter Lustig' und 'Mac Gyver' einen kleinen Betonbunker gebaut und nun is sie platt ... ! Erschlagen von der allmächtigen Hand des Schicksals , oder , um genauer zu sein von einer verschissenen Whiskey - Flasche ! Es hat sie dahin gerafft !" Er zieht ein Gummi - Twist - Band aus seiner Hosentasche und sagt , es traurig mustern : "Das ist das einzige was ich noch von ihr habe !" Er bindet sich daraus einen Strick , legt ihn sich um den Hals , klettert auf den Baum und stürzt sich entschlossen hinunter . Leider hatte er nicht bedacht , das dass Gummi - Band elastisch war , und so dotzt er noch heute .
ENDE

 
   
Werbung  
   
Heute waren schon 1 Besucher (3 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=